Newsroom von Pflanzenfreude.de und Tollwasblumenmachen.de

Blumenbüro Holland Newsroom


Kalanchoë ist Zimmerpflanze des Monats April – Gesund Leben mit der schönen Chinesin Kalanchoë

6. March 2012

Die Pflanze des Frühlingsmonats April ist die Kalanchoë. Die über 200 Arten der zauberhaften Zimmerpflanze stammen ursprünglich aus Asien und Afrika. Bei uns wird die Kalanchoë vor allem im Frühjahr kultiviert, wenn sie in ihrer facettenreicher Farbpracht erblüht. Wissenschaftliche Studien belegen zudem, dass die Kalanchoë als Zimmerpflanze für das Wohlbefinden des Menschen und die Beschleunigung von Genesungsprozessen sorgen kann.
Die Zimmerpflanze des Monats April hört auf den klangvollen Namen Kalachoë, der wahrscheinlich auf eine Latinisierung ihrer chinesischen Bezeichnung „Kalan Chau“ zurück zu führen ist. Die schöne Kalanchoë stammt ursprünglich aus dem Reich der Mitte, ist aber auch auf Madagaskar und in Süd- und Ost-Afrika verbreitet. Nach Europa wurde sie vom deutschen Samenhändler Robert Blossfeld erst im Jahr 1928 gebracht. Da in unseren Breiten ursprünglich die rotblühenden Arten sehr verbreitet waren, ist die Kalachoë im Volksmund auch als Flammendes Käthchen bekannt.
Mit über 200 unterschiedlichen Arten bietet die Kalanchoë eine außerordentliche Farbvielfalt. Die unzähligen kleinen Blüten der Pflanze erstrahlen je nach Sorte in Weiß, Pink, Rot, Gelb, Orange oder Lila. Die Kalanchoë erblüht vorzugsweise im Frühling in voller Farbpracht, doch hat die Pflanze des Monats April erst einmal ihre Knospen geöffnet, steht sie bis zu acht Wochen in voller Blüte.

Zimmerpflanzen wie die Kalanchoë erhöhen nachweislich das Wohlbefinden ihrer Besitzer und können sogar Genesungsprozesse fördern. Wie schwedische Studien belegen, erfahren Patienten nach einer Operation eine schnellere Heilung, wenn sie von Pflanzen umgeben sind. Selbst wenn nur die Krankenhausräume mit Bildern von Pflanzen und grünen Landschaften dekoriert sind, verläuft die Genesung deutlich besser, als bei Patienten, die lediglich abstrakte Kunst an den Wänden sehen.*

Als Dickblattgewächs ist die Kalanchoë zudem eine besonders pflegeleichte Zimmerpflanze, denn in ihren festen grünen Blättern speichert sie für Trockenphasen Wasser. An einem sonnigen Standort braucht die Kalanchoë im Frühjahr und Sommer einmal pro Woche etwas Wasser, im Winter sogar noch seltener. Dünger wird am besten alle drei Wochen verabreicht. Weitere Informationen zur Kalanchoë und weiteren Zimmerpflanzen gibt es auf www.meinepflanzeundich.de.

Die Kampagne „Zimmerpflanze des Monats“ ist eine Initiative von Blumenbüro Holland. Bilder auf Anfrage. Mehr über die Pflanze des Monats bei Facebook: www.facebook.com/pflanzengebenmehr.

*Quelle: http://www.takeawaytrends.nl/de/Pflanzen-gesundheit
Namensherkunft

Die Kalanchoë ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Dickblattgewächse, den sog. Crassulaceae. Der Name „Kalanchoë“ ist eine Latinisierung des chinesischen Volksnamens „Kalan Chau“. Im deutschen Volksmund ist die Kalanchoë durch die roten Blüten ihrer populärsten Sorte auch als Flammendes Käthchen bekannt.

Besonderheit der Pflanze

Die Pflanze des Monats April ist in Madagaskar sowie in Süd- und Ost-Afrika beheimatet. Der Potsdamer Samenhändler Robert Blossfeld züchtete die Kalanchoë 1928 erstmals in Europa aus mitgebrachten Samen und führte sie 1932 in dem Gartenbau ein. Seitdem entstanden zahlreiche neue Sorten und bis heute gibt es über 200 Arten der Kalanchoë.

Pflegetipps

Ort: Das Flammende Käthchen ist sehr robust und kann sowohl an einem sehr warmen Platz als auch an einem verhältnismäßig kühlen Ort stehen. Direkte Sonneneinstrahlung bekommt ihr ebenfalls gut. Nach dem letzten Bodenfrost kann die Kalanchoë sogar auf den Balkon gestellt werden. Empfindlich ist die Kalanchoë lediglich bei ihren Blüten, diese sollten auch nach der Blühphase nicht entfernt werden.

Temperatur: Die Kalanchoë verträgt Temperaturen zwischen zwölf und 25 Grad Celsius.

Wassergabe: Im Sommer nur mäßig einmal die Woche und im Winter alle zwei Wochen gießen. Die Erde darf zwischendurch leicht austrocknen.

Düngung: Alle zwei bis drei Wochen sollte die Pflanze für einen gesunden Wuchs gedüngt werden.

Angebot im Handel

Die beliebte Zimmerpflanze ist das ganze Jahr über im Handel erhältlich, blüht jedoch vorwiegend im Frühling. Das Farbspektrum der Kalanchoë reicht von Gelb über Orange, bis hin zu Rot und Rosa.

Kommentare sind geschlossen.


  • Kontakt

    Zucker.Kommunikation
    Tel: 030-247587-0
    blumenbuero [at] zucker-kommunikation de
    Jennifer Meißner
  • Links

  • Gartenglück

  • Über Blumenbüro

    Das Blumenbüro ist das Marketingherz für Blumen und Pflanzen, gegründet für und durch die Zierpflanzenbranche. Durch Werbe- und Verkaufsförderungs-aktivitäten lassen wir Menschen erleben, dass Blumen und Pflanzen etwas Besonderes sind. Wir wollen sie auch erfahren lassen, dass Blumen und Pflanzen glücklich machen und anregen, dieses warme Gefühl zu teilen und weiter zu geben. Dadurch trägt das Blumenbüro dazu bei, die Nachfrage nach Blumen und Pflanzen zu steigern.


↑ Nach oben
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.