Newsroom von Pflanzenfreude.de und Tollwasblumenmachen.de

Blumenbüro Holland Newsroom


Pflanzen und pflegen: Tulpen für Balkon, Garten und Terrasse

17. March 2012

Alljährlich zur Frühlingszeit verschönern Tulpen Balkons, Terrassen und Gärten. Denn neben ihrer Schönheit und Vielfältigkeit zeichnet die Tulpe besonders ihre Unkompliziertheit aus. Die einfache Pflege der Tulpe macht sie auch unter Hobby-Gärtnern beliebt. Außer einer regelmäßigen Wässerung und einem sonnigen Plätzchen bedarf es nicht viel weiterer Fürsorge.

Die Tulpe wird schon seit Jahrzehnten von Menschen als Symbol für den Frühling betrachtet. Durch ihre besondere Schönheit und Vielfalt in Form und Farbe erfreuen die Tulpen ihre Besitzer deutschlandweit und jedes Jahr aufs Neue mit ihrer Blütenpracht. Ob auf dem sonnigen Balkon, auf der liebevoll eingerichteten Terrasse oder im heimischen Garten, die Tulpe sorgt stets für ein frühlingshaftes Flair und gibt dem Außenbereich das gewisse Extra.

Die Tulpe ist eine hoch wachsende und pflegeleichte Zwiebelpflanze, bei der lediglich der richtige Standort eine wichtige Rolle spielt. Vor allem nährstoffreiche sowie wasserdurchlässige Böden in sonniger Lage werden von der Tulpe bevorzugt. Beim Einsetzen der Zwiebel sollte die richtige Pflanzentiefe beachtet werden: Wichtig ist, die Zwiebel nicht komplett einzugraben, sondern sie rund zwei Zentimeter aus der Erde gucken zu lassen. Die Blütezeit der zauberhaften Tulpe reicht – je nach Art – von Anfang Februar bis Ende Juni.

Während ihrer Blüte sollte die Tulpe regelmäßig gegossen werden damit die Erde einen gewissen Grad an Feuchtigkeit beibehält. Eine Düngung der Pflanzen ist hingegen nicht nötig. Nach der Blüte sollten die vertrockneten Blätter nicht einfach abgeschnitten werden, sondern abgewartet werden bis das Laub sich gelb verfärbt hat, denn erst dann hat die Zwiebel genügend Reservestoffe für die Blüte im nächsten Frühjahr gesammelt.

Der Gestaltung der Tulpeninseln auf Balkon, Terrasse oder im Garten sind keine Grenzen gesetzt. Die Vielseitigkeit der Tulpe lädt auch zum Experimentieren mit anderen Zwiebelblühern ein. So können zum Beispiel hochgewachsene, lilienblütige Tulpen wie die Ballerina oder Ballade in Orange- und Rottönen besonders gut mit eher klein gewachsenen Zwiebelpflanzen, wie den Narzissen, Hyazinthen und dem Zierlauch kombiniert werden.

Kommentare sind geschlossen.


  • Kontakt

    Zucker.Kommunikation
    Tel: 030-247587-0
    blumenbuero [at] zucker-kommunikation de
    Jennifer Meißner
  • Links

  • Gartenglück

  • Über Blumenbüro

    Das Blumenbüro ist das Marketingherz für Blumen und Pflanzen, gegründet für und durch die Zierpflanzenbranche. Durch Werbe- und Verkaufsförderungs-aktivitäten lassen wir Menschen erleben, dass Blumen und Pflanzen etwas Besonderes sind. Wir wollen sie auch erfahren lassen, dass Blumen und Pflanzen glücklich machen und anregen, dieses warme Gefühl zu teilen und weiter zu geben. Dadurch trägt das Blumenbüro dazu bei, die Nachfrage nach Blumen und Pflanzen zu steigern.


↑ Nach oben
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.