Newsroom von Pflanzenfreude.de und Tollwasblumenmachen.de

Blumenbüro Holland Newsroom


Archiv für July, 2012


Pomp, Pracht und Prunk oder Purismus, Klarheit und Präzision: Die Chrysantheme kann alles!

Posted on 26. July 2012 by blumenbuero

Puristen, Romantiker, Individualisten und sogar Modedesigner, die Chrysantheme überzeugt sie Alle. Diese wandelbare Blume ist ein wahres Wunder an Vielseitigkeit und mit ihren über 400 verschiedenen Farben und Formen immer für eine Überraschung gut, so zum Beispiel bei der Fashion Week in Berlin. Auf der StyleNite von Michael Michalsky hatte die Chrysantheme einen ganz besonders glamourösen Auftritt.

Die Chrysantheme zeichnet sich wie keine Zweite durch ihre unglaubliche Vielseitigkeit aus. Nutzt man sie für ein stilvolles Centerpiece einer Dinnerparty, in einem romantisch gebundenen Blumenstrauß oder für ein glamouröses, florales Designobjekt: Die Chrysantheme lässt alle Deko-Träume wahr werden. Ihre farbenfrohen Blüten erstrahlen in allen Farben von gelb oder orange über rot und lila, bis hin zu zweifarbigen Arten. Es gibt sie in den verschiedensten Größen und Formen mit kleinen oder ausladenden, runden oder spitzen Blütenblättern. Gleichzeitig ist die Chrysantheme sehr robust und in der Vase bis zu zwei Wochen haltbar.

Schon vor über 500 Jahren wurde die Chrysantheme als besondere Blume verehrt. In China durften nur Adelige Chrysanthemen in ihren Gärten züchten. Bereits damals gab es über 30 verschiedene Sorten. In Japan ernannte der Kaiser die goldene Blume, wie sie dort genannt wird, zum Nationalsymbol. Aufgrund ihrer satt leuchtenden Farben und ihrer Langlebigkeit steht die Chrysantheme in Asien bis heute für Glück und ein langes Leben.

Auf der StyleNite von Michael Michalsky im Rahmen der Berliner Fashion Week zeigte sich die Chrysantheme von ihrer trendig-glamourösen Seite. Zwei riesige, mit Chrysanthemen besteckte, Skulls säumten den Laufsteg während der Show und boten einen aufsehenerregenden Anblick. Ursprünglich entwarf der Modedesigner Michael Michalsky den Chrysanthemum-Skull als exklusives Designobjekt für das Blumenbüro. Dieser ist für jedermann exklusiv über Fleurop erhältlich (www.fleurop.de/deluxe).

Mehr Tipps, Tricks und Infos rund um die Chrysantheme findet man unter www.justchrys.com.

Oncidium Orchidee ist Zimmerpflanze des Monats August – „Tanzende Prinzessin“: Oncidium verzaubert Wohnräume

Posted on 3. July 2012 by blumenbuero

Wegen ihren außergewöhnlichen Blüten ist die Pflanze des Monats August auch unter dem Namen „Tanzende Prinzessin“ bekannt. Mit über 750 Arten ist die Oncidium Orchidee eine der weltweit vielfältigsten Orchideengattungen – dabei variiert sie in ihrer Farbgebung von Weiß über Rosa und Violett bis hin zum populären Tigermuster. Mit Leichtigkeit sorgt die zarte Pflanze mit ihren leuchtenden und beeindruckenden Blütenständen für Lebensfreude im Haus.

Die Zimmerpflanze des Monats August ist die Oncidium Orchidee. Diese beliebte Orchdieensorte ist auch unter dem poetischen Kosenamen „Tanzende Prinzessin“ im Volksmund bekannt. Den royalen Beinamen erhielt die Oncidium, weil ihre feinen, aus unterschiedlich großen Blättern bestehen Blüten, an ein opulentes Ballkleid erinnern. Ihr eigentlicher Name Oncidium leitet sich dagegen vom griechischen Wort „onkos“ ab, was so viel wie „Schwiele“ bedeutet, und beschreibt den charakteristisch vergrößerten Lippengrund der Blüte.

Die alten Griechen assoziierten die Orchidee als Pflanze zudem mit der Manneskraft, jedoch verlor sich diese Bedeutung im Laufe der Zeit. Über die Jahrhunderte wurden der Oncidium dafür andere Attribute zugeschrieben. So stand die Orchidee bereits im viktorianischen England vor allem für Wohlstand. Bis heute wird die Oncidium mit den Qualitäten des schönen Lebens wie Liebe und Luxus in Verbindung gebracht und soll als Zimmerpflanze diese Attribute im eigenen Zuhause manifestieren.
Mit über 750 Arten ist die Oncidium eine der vielfältigsten Orchideengattungen der Welt. Die ursprünglich aus den feuchten Subtropen in Nord- und Süd-Amerika stammende Pflanze kann je nach Art zwischen 45 bis 70 cm groß werden. Ihre zahlreichen Blüten bieten sowohl in reinen Farben wie Weiß, Gelb, Rot, Braun oder Violett als auch in ihrem charakteristischen Tigermuster einen bezaubernden Anblick.

Die Zimmerpflanze des Monats August erwartet einen königlichen Umgang ihres Besitzers und erfreut ihn dafür bei guter Pflege einmal jährlich mit ihren beeindruckenden, schwebenden Blüten. An einem hellen Plätzchen mit morgendlicher Sonneneinstrahlung fühlt sich die Oncidium besonders wohl. Wie die meisten Orchideen benötigt sie nur einmal wöchentlich ein Tauchbad in handwarmem Wasser, um eine ausreichende Wasserversorgung zu erhalten. Denn durch ihre Luftwurzeln kann die sie Feuchtigkeit auch aus der Umgebungsluft aufnehmen. Weitere Informationen zur Oncidium Orchidee und weiteren Zimmerpflanzen gibt es auf www.meinepflanzeundich.de.

Fact-Sheet: Die tanzende Oncidium Orchidee

Namensherkunft
Die Gattungsbezeichnung „Orchidee“ wird von dem griechischen Wort „orchis“ abgeleitet. Nach der klassischen griechischen Mythologie wurde Orchis, der Sohn eines Satyrs und einer Nymphe, getötet und durch die Gebete seines Vaters in die Pflanze verwandelt, die nun seine Namen trägt. Der griechische Philosoph Theophrastus war der erste Naturforscher, der die Orchidee etwa 300 vor Christus als Versinnbildlichung der Manneskraft wissenschaftlich erwähnte. Der Artenname „Oncidium“ leitet sich ebenfalls aus dem Griechischen ab, das Wort „onkos“ bedeutet so viel wie „Schwiele“ und beschreibt den charakteristischen Lippengrund der Blüte. Im Volksmund hat die Oncidium wegen ihren kennzeichnenden Blüten den Beinamen „Tanzende Prinzessin“ erhalten.

Besonderheit der Pflanze
Die Oncidium ist eine immer grüne Orchidee mit sogenannten Pseudobulben, verdickten, unteren Teilen der Triebe, und länglichen, hochtreibenden Blättern. Einmal im Jahr blüht die Oncidium über mehrere Monate hinweg. Ursprünglich stammt die Pflanze aus Nord- und Südamerika und wächst dort auf Bäumen und in Felsspalten. Die Orchidee ist nicht sehr anspruchsvoll in der Pflege und blüht nahezu unter allen Bedingungen. Nach der Blüte kann der verwelkte Blütenstiel komplett abgeschnitten werden, da aus diesem Trieb keine Blüten mehr wachsen werden. Die Luftwurzeln der Pflanzen dürfen dagegen nicht entfernt werden. Bis heute sind über 750 Arten der Oncidium bekannt.

Pflegetipps

Ort: Die Oncidium ist sehr lichthungrig. Sie benötigt einen hellen Standort mit einigen Stunden täglicher Sonneneinstrahlung. Die pralle Mittagssonne sollte jedoch vermieden werden. Wirft die Orchidee im Winter ihre Blühten ab, deutet dies auf Lichtmangel hin.

Temperatur:
Die ideale Raumtemperatur liegt tagsüber zwischen 18 und 20 Grad Celsius, nachts bei rund 15 Grad Celsius. Falls die Temperaturen darüber liegen, sollte die Luftfeuchtigkeit durch tägliches Besprühen der Blätter, Pseudobulben und Luftwurzeln mit Wasser erhöht werden. Durch die Temperaturschwankungen am Tag und in der Nacht kann die Pflanze angeregt werden, neue Blütenknospen auszubilden.

Wassergabe: Eine gute Wässerung durch ein Tauchbad wird erst dann notwendig, wenn der Ballen fast ausgetrocknet ist.

Düngung: Die Oncidium sollte während der Wachstumsphase einmal im Monat mit einem speziellen Orchideendünger gedüngt werden.

Angebot im Handel
Die Oncidium Orchidee blüht hauptsächlich im Herbst, im Handel ist sie jedoch das ganze Jahr über erhältlich. Es gibt sie in den verschiedensten Farbvariation. Die populärste Variation ist das Tigermuster, aber auch rötlich-braune Farbvariante sind sehr beliebt, Arten in Weiß oder Rosa dagegen sind eher selten.

Geniales Floral-Design: Der „Chrysanthemum-Skull by Michael Michalsky“

Posted on 2. July 2012 by blumenbuero

Ein Skull, bedeckt mit zahllosen echten Blüten: Michael Michalsky, einer der bekanntesten Modeschöpfer Deutschlands, hat in Zusammenarbeit mit dem Blumenbüro ein außergewöhnliches Designobjekt für die Chrysantheme entworfen. Die wandelbare Blume zeigt sich hier von ihrer stilvollen und trendigen Seite.

Chrysanthemum-Skull by Michael MichalskyDas Motiv des Chrysanthemen-Objektes, der Skull (zu deutsch Totenkopf), liegt im Trend, es findet sich in der Mode genauso wie in der zeitgenössischen Kunst. Als floristisches Werkstück ist der Chrysanthemum-Skull bisher jedoch einzigartig. Das exklusive Designobjekt besticht durch seine Ausdrucksstärke und Eleganz. Ob als stilvolles Centerpiece für die elegant eingedeckte Tafel oder Designer-Wohnaccessoire, der „Chrysanthemum-Skull by Michael Michalsky“ ist ein wahrer Blickfang, der alle Sinne anspricht. Seine Farbigkeit erinnert an die exotische Folklore Südamerikas und passt hervorragend zu den bunten, leuchtenden Ethno-Mustern, die aktuell Mode und Interieur-Design beherrschen.

Das Herzstück des Designobjektes bildet die Chrysantheme. Diese vielseitige Blume gibt es in den verschiedensten Formen und Größen. Ihre Blüten leuchten intensiv in einer atemberaubenden Farbpalette von gelb, orange, rosa bis hin zu zweifarbigen Arten. Die Chrysantheme ist nicht nur schön, sondern auch extrem robust und haltbar, daher waren der Kreativität von Michael Michalsky kaum Grenzen gesetzt. Der Modeschöpfer zeigt sich begeistert: „Die Chrysantheme ist für mich eine der interessantesten Blumen überhaupt. Nicht so klassisch und nicht so besetzt in ihrer Bedeutung wie andere Blumen. Die Chrysantheme ist gut für viele Überraschungen. Ich wusste überhaupt nicht, wie viele Varianten es gibt.“ Die Umsetzung des Designobjekts übernahm der international tätige Top-Florist Björn Kroner.

Der „Chrysanthemum-Skull by Michael Michalsky“ ist exklusiv bei Fleurop Deluxe erhältlich: www.fleurop.de/Deluxe

  • Kontakt

    Zucker.Kommunikation
    Tel: 030-247587-0
    blumenbuero [at] zucker-kommunikation de
    Jennifer Meißner
  • Links

  • Gartenglück

  • Über Blumenbüro

    Das Blumenbüro ist das Marketingherz für Blumen und Pflanzen, gegründet für und durch die Zierpflanzenbranche. Durch Werbe- und Verkaufsförderungs-aktivitäten lassen wir Menschen erleben, dass Blumen und Pflanzen etwas Besonderes sind. Wir wollen sie auch erfahren lassen, dass Blumen und Pflanzen glücklich machen und anregen, dieses warme Gefühl zu teilen und weiter zu geben. Dadurch trägt das Blumenbüro dazu bei, die Nachfrage nach Blumen und Pflanzen zu steigern.


↑ Nach oben
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.