Newsroom von Pflanzenfreude.de und Tollwasblumenmachen.de

Blumenbüro Holland Newsroom


Üppig blühende Hängepflanze für Balkon und Terrasse – Die Scaevola ist der rankende Star in Blumenampeln

16. June 2014

Dank ihrer andauernden Blühfreudigkeit, ihrer intensiven Farbe und ihren langen, hängenden Trieben ist die Scaevola, auch Blaue Fächerblume genannt, ein gern gesehener Gast auf Balkonien. Kaum zu glauben, dass die anmutige Pflanze erst seit 25 Jahren in Deutschland zu finden ist. Seither schlängelt sie sich jedoch immer weiter die Beliebtheitsskala hinauf.

Die Blaue Fächerblume ist in Europa eine relative Neuheit, denn sie fand erst im Jahr 1989 den Weg in die deutschen Gärten. Ursprünglich in Australien und Tasmanien beheimatet, erfreut sich die robuste Pflanze hierzulande inzwischen großer Beliebtheit. Dies hat sie vor allem ihrer anmutigen Erscheinung und Blühfreudigkeit zu verdanken. Ihr botanischer Name lautet „Scaevola aemula“ und leitet sich vom griechischen Wort „scaevus“ für „linkshändig“ ab, da ihre Blüte Betrachter an eine geöffnete Hand erinnert. Auch ihren deutschen Namen „Fächerblume“ verdankt sie ihrer besonderen Blütenform, die einem zierlichen Fächer ähnelt.

Von Mai bis zum ersten Frost begeistert die immergrüne und mehrjährige Scaevola mit einer andauernden Blüte in leuchtendem Blau-Violett. Die krautige Pflanze erreicht zwar nur eine Höhe von knapp zwanzig Zentimeter, bildet aber über einen Meter lange hängende Triebe, die übersäht sind mit zierlichen Blüten. Aufgrund ihrer außerordentlich wuchsfreudigen Triebe eignet sich die Fächerblume besonders gut für Blumenampeln, Hanging Baskets, Balkonkästen oder zur Unterpflanzung von höheren Kübelpflanzen. Kombiniert mit Männertreu oder Margeriten zaubert die Blaue Fächerblume im Handumdrehen ein ländliches Urlaubsgefühl auf den heimischen Balkon. Mit roten Geranien sorgt sie dagegen für ein aufregendes Farbspiel und umwerfende Blütenmasse. Die erholsame Atmosphäre auf Balkonien kann dabei ganz und gar genossen werden, denn die Scaevola ist ein äußerst pflegeleichtes und selbstreinigendes Blühwunder: Verblühtes wirft sie einfach selber ab.

An einem sonnigen bis halbschattigen Standort fühlt sich die Scaevola besonders wohl. An dunkleren Standorten hingegen bleibt die Pflanze kleiner und bildet weniger Blüten. Mit Beginn ihrer Blütezeit in Mai sind Jungpflanzen im Fachhandel erhältlich und können auf Balkon und Terrasse Platz nehmen. Die Erde der Scaevola sollte stets feucht gehalten, Staunässe jedoch vermieden werden. Durch Abflusslöcher im Boden des Blumentopfs sowie etwas Kies oder Sand, der in die Erde gemischt wird, kann dies verhindert werden. Zum Gießen wird Regenwasser empfohlen, da die Pflanze etwas empfindlich auf kalkhaltiges Wasser reagiert. Zweiwöchentliche Düngergaben geben der Scaevola die nötige Kraft während ihrer Blühphase.

Um die Pflanze in Form zu halten, können störende Triebe jederzeit mit der Schere entfernt werden. Nach der ersten Blütephase, wenn die Anzahl der Blüten allmählich zurückgeht, ist ein starker Rückschnitt um gut die Hälfte der Pflanzengröße ratsam. Dies führt zu neuen Trieben und zur Bildung neuer Blüten. Die Blaue Fächerblume verträgt Frost nicht sonderlich gut. Mit Beginn der kalten Jahreszeit sollte die Pflanze daher ihr Winterquartier an einem hellen und mindestens zehn Grad warmen Ort im Haus beziehen.

Kommentare sind geschlossen.


  • Kontakt

    Zucker.Kommunikation
    Tel: 030-247587-0
    blumenbuero [at] zucker-kommunikation de
    Jennifer Meißner
  • Links

  • Gartenglück

  • Über Blumenbüro

    Das Blumenbüro ist das Marketingherz für Blumen und Pflanzen, gegründet für und durch die Zierpflanzenbranche. Durch Werbe- und Verkaufsförderungs-aktivitäten lassen wir Menschen erleben, dass Blumen und Pflanzen etwas Besonderes sind. Wir wollen sie auch erfahren lassen, dass Blumen und Pflanzen glücklich machen und anregen, dieses warme Gefühl zu teilen und weiter zu geben. Dadurch trägt das Blumenbüro dazu bei, die Nachfrage nach Blumen und Pflanzen zu steigern.


↑ Nach oben
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.