Newsroom von Pflanzenfreude.de und Tollwasblumenmachen.de

Blumenbüro Holland Newsroom


Efeu ist Zimmerpflanze des Monats April – Grüner Luftbefeuchter mit Charme: Der Efeu

30. March 2015

Im April schlängelt sich die wohl bekannteste Kletterpflanze in die Herzen der Pflanzenliebhaber: Der Efeu. Die Pflanze des Monats räkelt sich von Blumenampeln herunter, gleitet entlang der Küchenzeile und verwandelt das Zuhause in einen urbanen Dschungel. Dabei wirkt der Efeu wie eine natürliche Klimaanlage und sorgt für ein rundum gutes Wohlbefinden.

Im April richten sich alle Blicke auf den anmutigen Efeu. Die Zimmerpflanze des Monats gehört zur Familie der Araliaceae und kommt in der freien Natur vorwiegend in Wäldern vor, wo er als Bodendecker oder entlang von Baustämmen wächst. Es sind wohl seine immergrünen Blätter, die dem Efeu bereits in der Antike zum Symbol für Unvergänglichkeit verhalfen. So wurde er im im alten Griechenland Dionysos, dem Gott der Fruchtbarkeit, gewidmet wurde. Kein Wunder, dass auch sein Gattungsname „Hedera“ seinen Ursprung im Griechischen findet und sich vom Wort „hedra“ für „sitzen“ ableiten lässt, womit die anhaftende Eigenschaft des Efeus gemeint ist.

Charakteristisch für den Efeu sind die bis zu zehn Zentimeter langen, ledrigen und gelappten, manchmal auch pfeilförmigen Blätter. Je nach Sorte kann die Blattfarbe ein sattes Grün annehmen oder in weißen, bläulichen und rötlichen Nuancen schimmern. Mit den Ranken der reizenden Kletterpflanze können die eigenen vier Wände spielerisch als urbaner Dschungel inszeniert werden: Ganz natürlich als Hängepflanze in groben Holzkästen auf der Küchenzeile oder empor schlängelnd in glänzenden Keramik-Töpfen auf der Fensterbank. Das Beste: Efeu wirkt wie eine natürliche Klimaanlage, filtert die Raumluft und reguliert die Luftfeuchtigkeit für ein angenehmes und vitalisierendes Raumklima.

Für maximales Wohlbefinden sollte der Efeu an einem hellen, kühlen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung platziert werden. Generell gilt die Regel: Je heller das Laub, desto heller kann der Efeu stehen. Trockene Luft verträgt die immergrüne Pflanze nicht, ihre Luftwurzeln sollten daher täglich mit etwas kalkfreiem Wasser eingesprüht werden. Bei der Bewässerung ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt, denn der Efeu reagiert sowohl auf zu wenig als auch zu viel Wasser empfindlich. Ist die oberste Erdschicht angetrocknet, kann mit lauwarmem Wasser gegossen werden, dem alle zwei Wochen etwas Flüssigdünger hinzufügt werden sollte. Ufert der Efeu etwas zu sehr aus, können die Triebe jederzeit mit einer scharfen Schere gekürzt werden.

Fact-Sheet: Die Kletterpflanze Efeu

Namensherkunft
Sein Gattungsname „Hedera“ hat den Ursprung im Griechischen und lässt sich vom Wort „hedra“ für „sitzen“ ableiten, womit die anhaftende Eigenschaft des Efeus gemeint ist.

Besonderheit der Pflanze
Der Efeu gehört zu den Zimmerpflanzen mit der höchsten luftreinigenden Wirkung. Als natürliche Klimaanlage filtert er die Raumluft und reguliert die Luftfeuchtigkeit für ein rundum angenehmes Raumklima.

Pflegetipps

Ort: Efeu bevorzugt einen hellen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung. Generell gilt die Regel: Je heller die Blätter des Efeus, desto heller kann die Pflanze stehen. Dunklere Efeu-Sorten sollten etwas schattiger platziert werden.
Temperatur: Efeu bevorzugt Zimmertemperaturen zwischen 10 und 18 Grad Celsius. Warme Temperaturen und trockene Luft machen ihm zu schaffen, daher sollte er nicht in die Nähe einer Heizung platziert werden. Um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, sollte er täglich mit kalkfreiem Wasser eingesprüht werden.
Wassergabe: Beim Wässern ist Fingerspitzengefühl angesagt, denn er verträgt weder zu viel noch zu wenig Wasser. Ist die oberste Erdschicht angetrocknet, sollte der Efeu gegossen werden.
Düngung: Zwischen Frühjahr und Herbst freut sich der Efeu alle zwei Wochen über eine Düngergabe mit handelsüblichem Flüssigdünger.

Angebot im Handel
Efeu ist ganzjährig in verschieden Größen und Farben im Fachhandel erhältlich.

Hanging Basket mal anders

Wie ein Wasserfall fließen die langen Triebe der Pflanze des Monats April, der Efeu, aus dem auffallenden Hängekorb. Als wunderbares und stimmungsvolles Accessoire, verleiht der sogenannte Hanging Basket den eigenen vier Wänden Charme und Stil und sorgt für eine angenehme wohnliche Atmosphäre. Praktisch und platzsparend zugleich setzt er rankende Pflanzen wie den Efeu gekonnt in Szene und lässt sie an der Wand oder unter der Decke schweben. Das Beste: Dieser Hängekorb ist ein wahres Unikat, denn auch hier heißt es „selber machen statt kaufen“. Mit nur wenigen Handgriffen wird aus einem ausrangierten Korb ein echtes Wohnaccessoire, das alle Blicke auf sich zieht.

Für den stilvollen Hängekorb werden folgende Materialien benötigt:

  • Ein Korb
  • Ein Stück dickes Rindsleder
  • Ein Blatt A4 Papier
  • Eine Schere
  • Ein Lineal
  • Schneiderkreide oder Bleistift
  • Ein Teppichmesser
  • Ein Schraubenzieher
  • Vier Karabinerhaken
  • Ein Seil (6 Meter)
  • Eine dicke Plastikfolie
  • Tongranulat
  • Blumenerde
  • Efeu

Die Anfertigung des Hängekorbs gelingt wie folgt:

Schritt 1

Zuerst werden die Tragegurte für den Korb aus dem Rindsleder angefertigt. Damit auch alle vier Gurte identisch sind, sollte eine Schablone – ein etwa 20 Zentimeter langes Rechteck mit abgerundeten Kanten – aus Papier angefertigt werden. Die Schablone wird auf das Leder mit der Schneiderkreide oder dem Bleistift vier Mal übertragen und mit dem Teppichmesser ausgeschnitten. Für einen geraden Schnitt empfehlen wir, ein Lineal zu verwenden.

Schritt 2

Die Tragegurte können nun einzeln an den Korb befestigt werden, zwei Gurte auf jeder Seite. An jeder Gurt-Extremität wird mittig in das Leder ein kleines Kreuz mit dem Teppichmesser geritzt. Diese Kreuze werden mit dem Schraubenzieher etwas vergrößert.

Die Tragegurte werden an gewünschter Stelle durch die obere Kante des Korbes geführt, zusammen geklappt und mit dem Karabinerhaken geschlossen. Um den Korb an die Decke hängen zu können, muss nun ein etwa 1,5 Meter langes Stück Seil an jedem Karabinerhaken befestigt werden.

Schritt 3

Damit der Hängekorb wasserdicht wird und um zu verhindern, dass die Erde herausrieselt, sollte dieser mit dicker Plastikfolie ausgekleidet werden. Eine dicke Schicht Tongranulat auf dem Boden des Korbes dient zudem als Drainageschicht und saugt überschüssiges Wasser auf. Schließlich kann der Efeu mit etwas zusätzlicher Blumenerde seinen Platz einnehmen.

Share and Enjoy:
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • RSS
  • PDF
  • Print
  • email

Kommentare sind geschlossen.


  • Flickr

  • YouTube

  • Blumen auf Facebook

  • Pflanzen auf Facebook

  • Tag Cloud

  • Kontakt

    Zucker.Kommunikation
    Tel: 030-247587-0
    blumenbuero [at] zucker-kommunikation de
    Jennifer Meißner
  • Links

  • Gartenglück

  • Über Blumenbüro

    Das Blumenbüro ist das Marketingherz für Blumen und Pflanzen, gegründet für und durch die Zierpflanzenbranche. Durch Werbe- und Verkaufsförderungs-aktivitäten lassen wir Menschen erleben, dass Blumen und Pflanzen etwas Besonderes sind. Wir wollen sie auch erfahren lassen, dass Blumen und Pflanzen glücklich machen und anregen, dieses warme Gefühl zu teilen und weiter zu geben. Dadurch trägt das Blumenbüro dazu bei, die Nachfrage nach Blumen und Pflanzen zu steigern.


↑ Nach oben