Newsroom von Pflanzenfreude.de und Tollwasblumenmachen.de

Blumenbüro Holland Newsroom


Archiv für December, 2015


Zimmerbäume sind Zimmerpflanzen des Monats Januar – Drachenbaum, Elefantenfuß, Glückskastanie und Polyscias: Natürliche Raumtrenner

Posted on 29. December 2015 by blumenbuero

Zu Beginn des neuen Jahres laden die Zimmerpflanzen des Monats Januar zum Entspannen und Verweilen ein: Eindrucksvolle Zimmerbäume wie Drachenbaum, Elefantenfuß, Glückskastanie und Schattenstar fungieren mit ihren starken Stämmen oder großen, grünen Blättern als naturnahe Indoor-Raumtrenner und lassen den hektischen Alltag draußen bleiben.

Der Zimmerbaum als Pflanze des MonatsGroße und kleine Zimmerbäume bringen Natur in die eigenen vier Wände und setzen in der kalten Jahreszeit einen frischen Farbakzent. Ob als aufwändige Hängekonstruktion, natürliche Raumtrenner oder im Miniformat in einer Pflanzschale auf dem Tisch, die Zimmerpflanzen des Monats Januar, Drachenbaum, Elefantenfuß, Glückskastanie und Polyscias, sorgen für ein entspanntes Ambiente und gelten allesamt als Ruhepol.

Der Drachenbaum ist ein echter Klassiker mit tropischer Ausstrahlung und bekannt als hoher, palmenähnlicher Zimmerbaum mit einem kräftigen Stamm, aus dem herrliche Blätter in Grün, Gelb und Gold wachsen. Die aus Asien und Afrika stammende Zimmerpflanze hat eine starke luftreinigende Wirkung.

Ein beliebter Evergreen in unseren Breiten ist der Elefantenfuß. Sein prägnanter, aufrechter Stamm bietet einen tollen Kontrast zu den länglichen Austrieben, die aus seiner Krone sprießen. Bei dem mexikanischen Zimmerbaum handelt es sich um eineDer Zimmerbaum als Pflanze des Monats äußerst unkomplizierte Pflanze, die im Stamm und in der Knolle Wasser speichert und sich so größtenteils selbst versorgt.

Perfekt für Schattenplätze und kleinere Wohnungen ist die Polyscias. Dunklere Standorte sind perfekt für den kompakten Zimmerbaum, der stets gerade nach oben wächst und somit viel Grün auf wenig Platz bietet.

Eine ebenso besondere Pflanze ist die Glückskastanie mit ihren miteinander verflochtenen Stämmen und tiefgrünen Blättern, die einer Hand mit fünf Fingern ähneln. Nach dem Feng Shui-Prinzip fangen diese grünen Hände das Glück auf. In Asien wird die Pflanze auch Geldbaum genannt, sie ist daher ein traditionelles Geschenk zum Einzug und kann optimal mit den anderen Zimmerbäumen kombiniert werden.

Zimmerbäume & Connect The Story

Der Januar steht ganz im Trend „Connect the Story“, bei dem das Zuhause ein Ort der Ruhe und Erholung wird. Grüne Zimmerbäume sorgen hierbei für eine harmonische Raumaufteilung und lassen den für diesen Trend typischen Einklang zwischen dezent gehaltenen Räumen und funktionellem Design entstehen.

Stimmungsvolles Tafeln unter dem eigenen Zimmerbaum

In der kalten Jahreszeit schaffen imposante Zimmerbäume eine freundliche Atmosphäre und bringen mit ihrem saftigen Grün Natur ins Haus. Mit einem selbst gebauten Tisch lassen sich die Zimmerpflanzen des Monats Januar ausgezeichnet ins Interieur integrieren. Bei diesem Unikat fungieren die eindrucksvollen Zimmerbäume als Tischbeine und lassen das Dinieren so zu einem ganz besonderen Erlebnis werden.

Der Zimmerbaum als Pflanze des Monats Der Zimmerbaum als Pflanze des Monats

Für den Zimmerbaumtisch werden folgende Materialien benötigt:

  • Drei große Pflanzen oder kleine Zimmerbäume, wie Drachenbaum, Elefantenfuß, Glückskastanie und Polyscias
  • Ein großer und drei kleinere Terrakottatöpfe + dazugehörige Untersetzer
  • Eine weiße Schale
  • Wunschfarbe und Farbrolle
  • Eine Holzplatte mit den Maßen 120 x 120 cm
  • Stichsäge
  • Maßband

Die Anfertigung des Zimmerbaum-Tisches gelingt wie folgt:

Schritt 1
Die Tischplatte wird zunächst kreisförmig zugesägt. Dafür werden die Töpfe mit dem oberen Topfrand auf die Platte gesetzt und ihr Umriss dort aufgezeichnet, wo später die Pflanzen stehen sollen. Damit die Platte aufliegen kann, sollte beim Aussägen der Löcher darauf geachtet werden, dass der Durchmesser etwas kleiner ist als die aufgezeichneten Kreise.

Schritt 2
Steht die Form fest, wird die Platte in der gewünschten Farbe gestrichen. Auch die Ränder der ausgesägten Kreise sollten lackiert werden, damit alle sichtbaren Flächen einheitlich eingefärbt sind. Danach gründlich trocknen lassen.

Der Zimmerbaum als Pflanze des Monats Der Zimmerbaum als Pflanze des Monats

Schritt 3
Mithilfe eines Maßbands werden die Topfhöhen ausgemessen. Durch Stapeln oder das Hinzufügen von ein oder zwei Untersetzern werden alle Töpfe auf die gleiche Höhe gebracht.

Schritt 4
Nachdem die Töpfe mit Zimmerpflanzenerde gefüllt wurden, wird die Tischplatte aufgelegt. Die Zimmerbäume werden nun durch die Löcher des Tisches eingepflanzt. Passend dazu wird noch eine Schale mit einem potentiellen Zimmerbaum ergänzt. Voilà, fertig ist der individuelle Pflanzen-Tisch!

Der Zimmerbaum als Pflanze des Monats

Informationen und Pflegetipps zu Zimmerbäumen und anderen Zimmerpflanzen gibt es auf Pflanzenfreude.de. Fact-Sheets zu den einzelnen Pflanzen erhalten Sie auf Anfrage.

Bildmaterial zu den Zimmerpflanzen des Monats Januar gibt’s unter folgendem Link: http://bit.ly/Januar-Zimmerbaeume

Abdruck honorarfrei mit Angabe der Bildquelle „Pflanzenfreude.de“, Beleg erbeten.

Eisige Chrysanthemenkugeln als zauberhafte Winterdekoration – Vergänglich und exklusiv: Chrysanthemen on Ice

Posted on 2. December 2015 by blumenbuero

In der kalten Jahreszeit sorgen gefrorene Chrysanthemen für ein unvergessliches Dinner-Erlebnis. Verarbeitet zu kristallinen Blütenkugeln setzen die Blumen magische Effekte und glänzen als festliches Tischgedeck nur für einen besonderen Moment. Denn wenn die Speisen genossen sind, wird auch die funkelnde Chrysanthemen-Inszenierung Vergangenheit sein.

Wunderschöne Tischdekoration in Eco Deluxe„On ice“ ist im Winter ein tolles Schlagwort für effektvolle Dekoration bei festlichen Anlässen. So werden diese Saison gefrorene Chrysanthemen-Blüten zum auffälligen Tischgedeck für glamouröse Dinner Parties. Mit ihren vielen verschiedenen Sorten und Farbvarianten bietet die „Goldene Blume“ endlose Möglichkeiten für abwechslungsreich zusammengestellte Blütenkugeln, die luxuriös und stimmungsvoll zugleich das Festmahl verschönern.

Wie die Zeit bei einem angenehmenChrysanthemen schwimmen in einer Kugel Abendessen viel zu schnell durch die imaginäre Sanduhr rinnt, so schmilzt auch die Blüten-Inszenierung unwiederbringlich vor den Augen der Gäste und wird so zum äußerst exklusiven Element. Die Wassertropfen der schmelzenden Chrysanthemen werden in kupferfarbigen Schalen aufgefangen, zudem finden sich ausgewählte Blütenkugeln auf hohen Kerzenständern wieder.
Edles Gesteck, elegantes, matt-schwarzes Tisch-Geschirr und metallisch-kupferne Table-Runner mit entsprechenden Accessoires runden die exquisite Blütendekoration im Stil „Eco Deluxe“ ab. So in Szene gesetzt, verzaubern die Chrysanthemen on Ice als glamouröse Eiskugeln, die noch lange in Erinnerung behalten werden.

Für die „Chrysanthemen on Ice“ werden folgende Materialien benötigt:

  • Chrysanthemen-Blüten in den unterschiedlichsten Größen und Farben
  • Handelsübliche transparente Kunststoff-Kugeln aus dem Bastelbedarf
  • Hand- oder Akkubohrer
  • Doppelseitiges, transparentes Klebeband
  • Destilliertes Wasser
  • Wasserspritze aus der Apotheke oder dem Laborbedarf

Die Anfertigung der „Chrysanthemen on Ice“ gelingt wie folgt:

Schritt 1

DIY Schritt 1 MaterialienZu Beginn wird mit dem Handbohrer vorsichtig in eine Hälfte der transparenten, zusammensteckbaren Kunststoffkugel ein Loch hineingedreht. Danach kann die Kugel geöffnet und die untere Hälfte mit Chrysanthemen befüllt werden. Für ein fulminantes Chrysanthemenerlebnis werden die Blüten zuvor von den Stielen abgetrennt.

DIY Schritt 2 Vorsichtig sticht man ein Loch in die obere Hälfte der KugelDIY Schritt 3 Jetzt kann man die Blüten in die eine Hälfte der Kugel legen

Schritt 2

Nach der Befüllung mit Blüten wird die zusammengesteckte Kugel mit transparentem Klebeband wasserdicht verschlossen und mithilfe der Wasserspritze mit destilliertem Wasser gefüllt. Im Gegensatz zu Leitungswasser ist das destillierte Wasser klarer und frei von Kalkablagerungen, so dass das gefrorene Ergebnis besser sichtbar ist. Wenn die Kugeln soweit befüllt sind, werden sie ca. 10 Stunden im Eisfach gefroren. Nun werden nur noch Klebeband und Kugelformen entfernt und fertig sind die kristallinen Chrysanthemen-Kugeln.

DIY Schritt 6 Die fertigen Wasserkugeln mit ChrysanthemenDIY Schritt 4 Nun fügt man beide Hälften zusammen und dichtet den Rand ab

Viele Tipps, Tricks und weitere Informationen zur Chrysantheme gibt es unter Tollwasblumenmachen.de und auf www.facebook.com/wasblumenmachen.

  • Kontakt

    Zucker.Kommunikation
    Tel: 030-247587-0
    blumenbuero [at] zucker-kommunikation de
    Jennifer Meißner
  • Links

  • Gartenglück

  • Über Blumenbüro

    Das Blumenbüro ist das Marketingherz für Blumen und Pflanzen, gegründet für und durch die Zierpflanzenbranche. Durch Werbe- und Verkaufsförderungs-aktivitäten lassen wir Menschen erleben, dass Blumen und Pflanzen etwas Besonderes sind. Wir wollen sie auch erfahren lassen, dass Blumen und Pflanzen glücklich machen und anregen, dieses warme Gefühl zu teilen und weiter zu geben. Dadurch trägt das Blumenbüro dazu bei, die Nachfrage nach Blumen und Pflanzen zu steigern.


↑ Nach oben
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.