Newsroom von Pflanzenfreude.de und Tollwasblumenmachen.de

Blumenbüro Holland Newsroom


Satte Farbenpracht zum winterlichen Interieur – Weihnachtliches Arrangement aus Amaryllis, Orchidee und Lisianthus

26. January 2018

Mit der Adventszeit hat auch eine winterliche Kälte Einzug gehalten: Eingekuschelt hinter zugeschneiten Fenstern bringen die leuchtenden Weihnachtsblumen Wärme in die eigenen vier Wände. Eine Kombination aus Amaryllis mit ihren vollen Blüten, edlen Orchideen und sanft gefärbten Lisianthus kreiert ein duftend-heimeliges Setting, um der Wintertristesse zu entfliehen.

Während die Amaryllis mit ihrem blattlosen Stiel Stolz und Schönheit verkörpert und als weithin bekannter Ritterstern zur Attraktion der Feiertage wird, entzückt die Lisianthus mit ihren filigranen Blütenblättern. Für Wertschätzung und Dankbarkeit stehend weckt sie positive Gefühle, die gerade in der vorweihnachtlichen Zeit die Wohnbereiche erfüllen. Die Orchidee setzt dazwischen den ganz besonderen Stilakzent: In dezenter Couleur oder anmutigem Tigerlook bringt sie Bewegung in die feierlich geschmückten Räume.

Ob als Mono-Bouquet einer Sorte oder als Meer aus Farben in einem bunt gemischtem Strauß: Diese drei Weihnachtsblumen bringen die eigenen vier Wände garantiert zum Strahlen. Als umhüllender Mantel unterstreicht das satte Grün der Blätter das wundervolle Couleur der Blüten. Es ergeben sich unterschiedliche Möglichkeiten, die Blumen passend zur festlichen Stimmung zu inszenieren: Zum einen wirkt ein großes Blumengesteck traumhaft zur Weihnachtszeit. Zum anderen imponieren auch die einzeln in Vasen platzierte Blüten, wenn diese liebevoll in der Wohnung verteilt oder auf dem feierlichen Tisch angeordnet werden. Dabei stehen die opulenten Blüten der Amaryllis und Orchidee in märchenhaftem Kontrast zu der grazil gewachsenen Lisianthus. Im Handumdrehen entsteht so eine ästhetisch ausgewogene Kombination, die sich herrlich in die festliche Dekoration einfügt und die Betrachter in behagliche Winterlaune versetzt.

Um die Pracht der Winterblumen möglichst lange genießen zu können, sollten vor dem Zusammenstellen des Straußes alle Stiele gekürzt werden. Dabei werden Orchidee und Lisianthus schräg, Amaryllis gerade abgeschnitten. Regelmäßig gewechseltes, lauwarmes Wasser in der Vase unterstützt die Langlebigkeit und Farbenschönheit der Blüten. Gerade in der kalten Jahreszeit sollte darauf geachtet werden, dass das winterliche Arrangement nicht zu nah an der Heizung steht, da die trocken-warme Luft die Blüten schneller welken lässt. Regelmäßiges Kürzen der Stängel von Amaryllis und Orchidee, etwa alle drei Tage, garantiert die einwandfreie Wasseraufnahme der Blumen. Ein wenig Schnittblumennahrung in den Vasen sorgt dafür, dass die Weihnachtsschönheiten bis zu zwei Wochen lang das festliche Interieur schmücken. So überzeugt die Komposition mit satten Blütenfarben und stimmt ideal auf die Weihnachtszeit ein.

Weitere Informationen zu den Weihnachtsblumen und weiteren Schnittblumen gibt es unter Tollwasblumenmachen.de und auf www.facebook.com/tollwasblumenmachen.

Bildmaterial zu den Weihnachtsblumen finden Sie unter folgendem Link: bit.ly/weihnachtsblumen-2017

Bilder zur kompletten Blumenagenda 2017 finden Sie hier: http://bit.ly/Blumenagenda-2017

Abdruck honorarfrei mit Angabe der Bildquelle „Tollwasblumenmachen.de“, Beleg erbeten

Farbenfrohe Girlande aus Amaryllis-, Orchideen- und Lisianthusblüten

Amaryllis-, Orchideen- und Lisianthusblüten finden sich im Dezember in jedem Weihnachtsstrauß. Als „Weihnachtsblumen“ bekannt, verschönern sie bei dem  tristen Wetter, das der Dezember mit sich bringt, jeden Raum. Wer dieses Jahr aber keinen normalen Weihnachtsstrauß auf seinem Tischt stehen haben möchte, kann die Schönheit dieser Blumen mit einer farbenfrohen Girlande auf neue und besondere Art inszenieren.

Für die Girlande werden folgende Materialien benötigt:

  • Amaryllis-, Orchideen- und Lisianthusblüten in beliebigen Farben
  • Eukalyptuszweige und Blätter, z.B. Tanne oder Farn
  • Verschiedene Bänder in beliebigen Farben
  • Klammern
  • Kleine Glasröhrchen
  • Kupferrohr
  • Holzstäbchen
  • Winterliche Dekoelemente, z.B. Tannenzapfen

Das Anfertigen der Girlande gelingt wie folgt:

Schritt 1

Im ersten Schritt werden die verschieden Bänder zu einem  dickeren Band gehäkelt, welches die Basis des Straußes darstellt. Die Länge des Bands ist je nach Gechmack zu gestalten, es sollte jedoch stabil genug sein, die Blumen und Dekoelemten zu halten.

Schritt 2

Als nächsten werden mit Hilfe der Bänder die Dekoelemente, Glasröhrchen sowie die Kupferohre am, in Schritt 1 gefertigten Band befestigt.

Schritt 3

Im letzten Schritt ist die die Kreativität des einzelnen gefragt. Die Girlande wird aufgehängt und mit  Eukalyptuszweigen, Tannen- und Farnblättern und natürlich den Weihnachtsblumen geschmückt. Dafür einfach die Blumen in die Glasröhrchen stellen oder durch das Kupferrohr fädeln.
Share and Enjoy:
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • RSS
  • PDF
  • Print
  • email

Kommentare sind geschlossen.


  • Flickr

  • YouTube

  • Blumen auf Facebook

  • Pflanzen auf Facebook

  • Tag Cloud

  • Kontakt

    Zucker.Kommunikation
    Tel: 030-247587-0
    blumenbuero [at] zucker-kommunikation de
    Jennifer Meißner
  • Links

  • Gartenglück

  • Über Blumenbüro

    Das Blumenbüro ist das Marketingherz für Blumen und Pflanzen, gegründet für und durch die Zierpflanzenbranche. Durch Werbe- und Verkaufsförderungs-aktivitäten lassen wir Menschen erleben, dass Blumen und Pflanzen etwas Besonderes sind. Wir wollen sie auch erfahren lassen, dass Blumen und Pflanzen glücklich machen und anregen, dieses warme Gefühl zu teilen und weiter zu geben. Dadurch trägt das Blumenbüro dazu bei, die Nachfrage nach Blumen und Pflanzen zu steigern.


↑ Nach oben