Die schöne Pentas

Obwohl Pentas eine exotische und besonders auffällige Vertreterin der Krappgewächse ist, hat sie sich erst in den letzten Jahren zu einer beliebten Balkon- und Terrassenpflanze in unseren Breiten gemausert. Mit ihren zahlreichen Blüten in sanften Rottönen und ihren perfekt dazu harmonierenden immergrünen Blättern, ist sie eine Bereicherung für jeden Balkon- und Terrassenbesitzer.

Ein Übertopf in klaren, hellen Farben bildet die perfekte Ergänzung zur strahlenden rosafarbenen Pentas. Generell ist Pentas in Kombination mit naturbelassenen Materialien wie Holz, Weide oder Stein sehr gut aufgehoben und kann mit ihrer natürlichen Ausstrahlung punkten.

Rosafarbenes Blütenwunder
Die Pflanze kann als bis zu 1,50 Meter Strauch kultiviert werden, aber auch als Topfpflanze wächst sie zu einem üppigen Blütenbusch heran. Anders als bei einigen anderen Topfpflanzen kann bei der Pentas bereits im ersten Jahr nach der Aussaat mit einer vollen Blüte gerechnet werden. Nach der Blütezeit, etwa Ende Februar wird die Pflanze umgetopft, bei dieser Gelegenheit können auch vereinzelte Triebe zurückgeschnitten werden. Als mehrjährige Pflanze hat man an der Pentas bei richtiger Pflege lange Freude.