Ein weiterer toller Social Media Newsroom – NEWSROOM.eu Blog

Blumenbüro Holland Social Media Newsroom



DIY-Strauß für die beste Freundin – Im Handumdrehen die Freundschaft bereichern

Posted on 21. October 2014 by blumenbuero

Egal, zu welchem Anlass und zu welcher Zeit: Ein selbstgemachter Blumenstrauß, der die Vorlieben der besten Freundin trifft, zaubert ein großes Lächeln in das Gesicht der Liebsten. Mit zwei einfachen Step-by-Step-Guides zur Gestaltung umwerfender Bouquets gelingt die Überraschung mit Leichtigkeit.

Fröhlich, frisch und farbenfroh – Blumensträuße sind immer individuell. Besonders beeindruckend ist es, die beste Freundin mit einer Kreation zu überraschen, die ihre Lieblingsblumen enthalten. Charakterstarke Blumen verleihen den Sträußen dabei einen tiefgehenden Eindruck, der ein großes Lächeln ins Gesicht der Beschenkten zaubern wird.

Die Besonderheit an der „Französischen Tart“ sind Peddigrohr-Stäbe, die den Strauß trichterförmig umspielen. In Kombination mit Hortensien, die dem Strauß eine Exklusivität und Natürlichkeit verleihen, lassen sich auf dieser Basis die übrigen Blumen wie Amaryllis, Calla und Gerbera leicht anordnen. Leichte Gräser umspielen zudem die Straußoberfläche und verstärken die natürliche Anmutung.  Der Strauß lässt sich einfach nacharbeiten, da alle Blüten durch die Bündelung aus Peddigrohr und dem Kranz aus Hortensienblüten ihren Halt finden.

Der Clou beim „Floating Bouquet“ ist die fließende, asymmetrische Form in Kombination mit der dichten Blütenfülle, die in der übergehenden Optik bei diesem extrovertierten Strauß ganz besonders zur Geltung kommt. Das Ergebnis ist ein effektvoller Blumenstrauß, der sehr natürlich und trendig in der Farbharmonie ist. Der in dem Strauß eingefügte Salbei sorgt dabei für einen angenehmen, feinen Duft.

Die Anfertigung dieser zwei traumhaften Sträuße gelingt wie folgt:

Lieblingsblumen-Strauß „Französische Tarte“
60x Peddigrohr Stiele
10x Hortensie
10x blühendes Gras
20x Carix Gras
2x Amarylle
3x Gloriosa (Ruhmeskrone)
4x Alstromerie
3x Calla
4x Lisianthus (Eustoma)
3x Celosia
5x Spray Chrysanthemen
5x Gerbera
3x Passiflora Ranken
1x Anthurie
Weißer Naturbast und grüner Kunstbast

Schritt 1
Ungefähr 60 Peddigrohr-Stiele auf ca. 70 Zentimeter Länge zuschneiden. Die Stiele locker und trichterförmig in der Hand bündeln. Als erste Blumen sollten die Hortensien-Blüten dazu genommen werden. Dabei die mittleren Hortensien tiefer ansetzen als die übrigen Hortensienblüten, die kranzförmig darum angeordnet werden sollten. Sie bieten Halt für die übrigen Lieblingsblumen, die im nächsten Schritt in den Kranz aus Hortensienblüten eingefügt werden.

Schritt 2
In den dichten Kranz aus Hortensienblüten werden die übrigen Blüten und Gräser auf einer Höhe eingefügt. Die Blumen erhalten dabei ihre Stabilität und finden Halt durch die Hortensien und das Peddigrohr.

Schritt 3
In das fast fertige Bouquet sollte als blumiger Abschluss dekorativ eine Anthurienblüte eingefügt werden. Die Stiele werden oberhalb der Hand mit Kunstbast zusammengebunden und mit weißem Naturbast eine dekorative Schmuckbindung um die Bindestelle fixiert.

Fließender Strauß „Floating Bouquet“
1x Cymbidie
4x Hortensie
6x Typhablatt
4x Passiflora-Ranken
4x Rose
1x Anthurie
4x Nelke
4x Johannisbeerlaub
4x Freesie
3x Celosia
3x Gloriosa
2x Lilie
2x Lisianthus
3x Gerbera
10x blühendes Gras
3x Weigelia (Geißblatt)
5x Vinca Ranke
3x Salbei
2x Hirtentäschelkraut-Stiel
3x Anthurienblatt
Weißer Naturbast und grüner Kunstbast

Schritt 1
Die Cymbidie bildet mit ihrem langen, flexiblen Stiel eine optimale Grundlage für den einseitig abfließenden Strauß. Darüber sollten die Hortensien in der Basis sowie die Typhablätter, eine Passiflora-Ranke, drei Rosen und an der Seite ein Anthurienblatt aufeinander gelegt werden, sodass sich die Blüten, Blätter und Ranken dekorativ an die Cymbidie anschmiegen. Im Anschluss daran werden kompakte Blütenformen wie die Nelke sowie das Johannisbeerlaub keilförmig in der Basis aufgebaut und leichtere aufstrebende Blüten im darüberliegenden Freiraum eingefügt. Dabei sollten die längeren Blütenstiele so angelegt werden, dass der Strauß seine asymmetrische Form erhält. Dies gelingt, in dem von vorne nach hinten in Staffelung – mit kompakten Formen an der Basis und leichten Formen darüber – gearbeitet wird, wobei die Stiele etwas kürzer werdend aufgelegt werden.

Schritt 2
In diesem Schritt wird eine kompakte Form geschaffen und die runde, fließende Form des Straußes verstärkt. Dies geschieht mit Hilfe der Passiflora-Ranken, die in einem Bogen nach vorn über die Blüten gezogen werden sollten. Dieser Bogen sollte mit weiteren Blumen dekorativ ausgearbeitet und die Freiräume sowie die Basis mit Blüten gefüllt werden.

Schritt 3
Zum Schluss sollte eine Rose dekorativ in das Herz des Straußes eingefügt und als finale Blüte die Anthurie aufgesetzt werden. Mit Kunstbast werden die Stiele oberhalb der Hand zusammengebunden und mit dem weißen Naturbast eine dekorative Schmuckbindung um die Bindestelle fixiert.

Wunderschöne und einzigartige Winterdekoration: Der Amaryllis-Himmel

Posted on 6. November 2012 by blumenbuero

Die Amaryllis, oder auch Ritterstern genannt, besitzt eine ganz besondere Eigenschaft: Kein anderer Winterblüher kann einen Raum im Handumdrehen in ein gemütliches, warmes Zuhause verwandeln. Die großen, sternförmigen Blüten gibt es in allen erdenklichen Farben und Formen, sie sind nicht nur in der Vase oder im Blumentopf wunderschön anzusehen. Mehrere Amaryllis-Blumen mit der Blüte nach unten am Stiel aufgehängt bilden einen unvergleichlichen Amaryllis-Himmel, der jede andere Winterdekoration in den Schatten stellt.

In den dunklen Wintermonaten ist die Amaryllis ein behaglicher Lichtblick. Wenn es draußen ungemütlich und kalt ist, steigt die Sehnsucht nach Gemütlichkeit und Wärme. Keine andere Blume schafft es, Räume so herzerwärmend zu gestalten wie die Amaryllis. Ihr Farbenspektrum reicht von reinem Weiß über Rosa, Lachs und Orange bis hin zu einem warmen und samtigen Rot, auch mehrfarbige Varianten sind üblich.

Die Amaryllis bietet unzählige Gestaltungsmöglichkeiten und kann auf vielerlei Art und Weise arrangiert werden. Eine der wohl schönsten Varianten einer stilvollen Winterdekoration mit dieser majestätischen Blüte ist der Amaryllis-Himmel. Die Anfertigung ist denkbar einfach und gelingt in nur wenigen Schritten. Benötigt werden zunächst folgende Materialien:

• Ca. 30 Amaryllis-Stiele (mit halbgeöffneten Blüten, jeweils ca. 30 bis 40 cm lang)
• Ca. 30 Zahnstocher
• Eine Spule durchsichtiger Perlonfaden
• Ein stabiles Drahtgeflecht aus dem Baumarkt (ca. 1m² groß)
• Ein paar Holzstäbe zur Stabilisierung
• Kabelbinder
• Schere
• Tesafilm
• Etwas Wasser
• Vier bis sechs Dekohaken zur Befestigung an der Zimmerdecke

Die Anfertigung des Amaryllis-Himmels gelingt wie folgt:


1. Zunächst werden die Amaryllis-Stiele mit einem Messer sauber gerade angeschnitten.

2. Die Enden des Stiels werden dann mit einem Streifen Tesafilm umwickelt, um das Ausfransen des Stiels zu verhindern.

3. Unterhalb des Tesafilmstreifens wird dann ein Zahnstocher von außen durch den Stiel gesteckt, so dass auf beiden Seiten des Stiels etwa gleichlange Enden herausstehen, an den die Perlonfäden geknotet werden.

4. Das stabile Drahtgeflecht sollte schön geglättet und auf einer ausreichend großen Fläche ausgebreitet werden. Zur Stabilisierung empfiehlt es sich, Holzstäbe an den Außenseiten und mittig des Drahtgeflechts mit Kabelbindern zu befestigen. Die Amaryllis-Stiele werden dann mithilfe des Perlonfadens gleichmäßig verteilt an das Drahtgeflecht geknotet, überstehende Enden des Fadens können einfach abgeschnitten werden.

5. Sobald alle Amaryllis-Stiele an dem Draht festgeknotet wurden, kann dieser vorsichtig mithilfe der Dekohaken an der Zimmerdecke befestigt werden. Um den Amaryllis-Himmel möglichst lange genießen zu können, sollten die Stiele der Amaryllis – sie sind von innen hohl – alle zwei Tage mit Wasser aufgefüllt werden.

6. Der fertige Amaryllis-Himmel zaubert eine wunderbar warme Atmosphäre in die eigenen vier Wände.

So wärmt der Winter: Amaryllis-Tour durch Nordrhein-Westfalen

Posted on 9. November 2011 by blumenbuero

Die Amaryllis besitzt eine ganz besondere Eigenschaft: sie verwandelt jeden Raum in ein gemütliches und warmes Zuhause. Genau aus diesem Grund geht die Amaryllis vom 15. bis 25. November 2011 auf große NRW-Tour und lädt unter dem Motto „So wärmt der Winter“ mit einem eindrucksvollen Showroom-Truck vor zehn verschiedenen Blumenfachgeschäften zu einer gemütlichen Auszeit ein.

In den dunklen Wintermonaten ist die Amaryllis, auch Ritterstern genannt, mit ihren großen, sternförmigen Blüten ein wohltuender Lichtblick. Wenn es draußen ungemütlich und kalt ist, steigt die Sehnsucht nach Gemütlichkeit und Wärme. Keine andere Blume schafft es, Räume so wohlig und behaglich zu gestalten wie die Amaryllis. Ihr Farbenspektrum reicht von reinem Weiß über Rosa, Lachs und Orange bis hin zu einem warmen und samtigen Rot, auch mehrfarbige Varianten sind üblich. Ihre besonders warme Ausstrahlung und Schönheit macht die Amaryllis zu einer ganz besonderen Blume, die in den Wintermonaten ein lauschiges Wohnambiente schafft.

Wer die Magie der Amaryllis erleben möchte, sollte zwischen dem 15. und 25. November 2011 einen der insgesamt zehn Standorte der großen Amaryllis-Tour durch Nordrhein-Westfalen besuchen. Unter dem Motto „So wärmt der Winter“ hält ein großer mobiler Showroom, gefüllt mit zauberhaften Amaryllis-Arrangements inmitten eines wohlig-warmen Interieurs, vor insgesamt zehn Blumenfachgeschäften und lädt die Besucher auf einen wärmenden Tee zum Verweilen in erholsamer Atmosphäre ein.

Die eigens für die Amaryllis-Tour angefertigten Arrangements  werden in dem mobilen Showroom nicht nur ausgestellt, sie können auch gleich gekauft werden. Nach dem Erwerb von Wertcoupons in den Blumenfachgeschäften sowie Blumen- und Gartencentern, vor denen der Showroom Halt macht, kann das Lieblingsstück der Amaryllis-Ausstellung sofort mitgenommen werden und die eigenen vier Wände verzaubern.

“So wärmt der Winter“ Amaryllis-Tour 2011 – Die Tourdaten im Überblick:

  • 15.11.2011    Gärtnerei König, Herdecke
  • 16.11.2011    Blumen von Marlene, Bochum
  • 17.11.2011    Herker’s Blumenhof, Bochum
  • 18.11.2011    Floralstudio Bekemeier + Jasper, Gelsenkirchen
  • 19.11.2011    Blumen Mankopf, Hagen
  • 20.11.2011    Blumen + Bäume Rumbaum, Mülheim an der Ruhr
  • 22.11.2011    Blumen Brandl, Essen
  • 23.11.2011    Dinger’s Garten-Center, Köln
  • 24.11.2011    Gartenland Teiking, Oberhausen
  • 25.11.2011    A la Casa del Fiore, Düsseldorf

Der Amaryllis-Showroom ist täglich von 11.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Mystisch, magisch, majestätisch: Die Amaryllis-Lounge in Berlin – Auguststraße 49a, 10119 Berlin, täglich 12.00 bis 19.00 Uhr -

Posted on 24. November 2010 by blumenbuero

Die Amaryllis ist bekannt für ihre ganz besondere Ausstrahlung, sie gilt als mystisch, magisch und majestätisch. Diese „Blume für Individualisten“ wird nun mit der Amaryllis-Lounge in Berlin in einem ihr angemessenem Ambiente präsentiert. Eine Ausstellung exklusiver Amaryllis-Gestecke, ein beeindruckender Amaryllis-Wasserfall und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm machen den Besuch der Lounge zu einem ganz besonderen Erlebnis.

In den Wintermonaten stellt die Amaryllis (auch Ritterstern genannt) mit ihren großen, sternförmigen Blüten alles in den Schatten. Ihr Farbenspektrum reicht von reinem Weiß über Rosa, Lachs und Orange bis hin zu einem warmen und samtigen Rot, auch mehrfarbige Varianten sind üblich. Ihre besondere Ausstrahlung und Schönheit macht sie zu einer ganz besonderen Blume für besondere Ansprüche.

Exklusiv und einzigartig gibt sich daher auch der von Blumenbüro Holland initiierte, temporäre Showroom „Amaryllis-Lounge“, der während der Vorweihnachtszeit in Berlin-Mitte zum Besuch einlädt. In stilvoller Atmosphäre und unmittelbarer Nähe zu Kunst-Galerien, Mode- und Design-Shops werden hier kreative Amaryllis-Arrangements ausgestellt, exklusiv vom Berliner Blumenfachgeschäft Damerius entworfen und gefertigt. Die einzelnen Werkstücke stehen nicht zum Verkauf, können bei Interesse aber über den ausführenden Floristen geordert werden. Besonderes Highlight ist der eigens für die Lounge konzipierte, 3×3 Meter große Amaryllis-Wasserfall, der die Schönheit und Ausdruckskraft der Blüten eindrucksvoll in Szene setzt.

Vom 02.-19. Dezember 2010 wird die Amaryllis-Lounge in der Auguststr. 49a, 10119 Berlin jeweils von 12.00 bis 19.00 Uhr als florales Gesamtkunstwerk mit beeindruckenden Amaryllis-Arrangements und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm inspirieren und bezaubern.

Die einzigartige Mischung aus Blumen, Lifestyle und Kultur macht den Aufenthalt in der Amaryllis-Lounge nicht nur zu einem floralen Erlebnis der Extraklasse, sondern erfreut auch den vielseitig interessierten Gast. So kann man während der Öffnungszeiten inmitten von hunderten Amaryllis-Blüten verschiedene Heiß- und Kaltgetränke genießen oder wechselnd stattfindende Events erleben. Unter anderem besteht am 03. Dezember die Möglichkeit, sich mit einem professionellen Make-up und Haar-Styling verwöhnen zu lassen, der 06. Dezember verspricht magische Momente mit Zauberer Christian de la Motte und am 09. und 16. Dezember locken Wellness-Massagen zur Mittagspausenzeit. Ein besonderes Highlight wird sicher auch der Auftritt von Chanson-Sängerin Sabra Lopes am 14. Dezember, die eigens für ihren Auftritt in der Amaryllis-Lounge ein Blumen-Programm zusammenstellt. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen sowie Getränke und kleine Köstlichkeiten sind kostenfrei.

Weitere Informationen sowie das komplette Programm der Amaryllis-Lounge finden Sie auf Facebook unter www.facebook.com/amaryllislounge.

  • Flickr

  • YouTube

  • Blumen auf Facebook

  • Pflanzen auf Facebook

  • Tag Cloud

  • Kontakt

    Zucker.Kommunikation
    Tel: 030-247587-0
    blumenbuero [at] zucker-kommunikation de Jennifer Meißner
  • Blumenbüro bei…


  • Links

  • Zwiebelliebe

  • Gartenglück

  • RSS


  • Über Blumenbüro

    Blumenbüro Holland ist das Marketingherz für Blumen und Pflanzen, gegründet für und durch die Zierpflanzen-branche. Werbe- und Verkaufsförderungsaktivitäten lassen Menschen erleben, dass Blumen und Pflanzen etwas Besonderes sind. Dadurch trägt das Blumenbüro dazu bei, die Nachfrage nach Blumen und Pflanzen zu steigern.


↑ Nach oben