Newsroom von Pflanzenfreude.de und Tollwasblumenmachen.de

Blumenbüro Holland Newsroom



Spannender Stilmix mit der Schwester der Begonie Überraschend draußen: Bohemian Style mit der Betulia

Posted on 13. June 2014 by blumenbuero

Die Betulia ist der neue Star im Außenbereich. Im Bohemian Style inszeniert entsteht ein spannender Kontrast zwischen den lieblichen Blüten der Betulia, rustikalen Holzelementen und glänzenden Metallen. Ähnlich wie die Stilrichtung ist auch die Betulia selbst von einem spannenden Mix geprägt: Als neue Züchtung der Begonie entzückt sie im Winter als Zimmerpflanze und veredelt im Sommer Balkone und Terrassen.

Die Mischung macht’s: Die Betulia ist eine Neuzüchtung der Begonie und fasziniert mit ihrer Blütenpracht in Weiß, Rot, Pink und Rosa. Sie zeigt sich äußerst charmant und ist dabei auch noch pflegeleicht und vielseitig. Im Winter bietet sie als Zimmerpflanze in heimischen Wohnzimmern eine wahre Farbexplosion und von Mai bis September erhellt sie halbschattige und windgeschützte Außenbereiche. Mit zwei Wassergaben pro Woche, sodass das Substrat immer schön feucht bleibt, und wöchentlicher Zufuhr von Dünger ist sie zufrieden und strahlt mit der Sonne um die Wette.

Die Blütenschönheit ist ein wahres Dekorationswunder und passt daher bestens zum Bohemian Style, einer Gestaltungsrichtung, die von verschiedenen Einflüssen geprägt ist. Mit bunten Farben, verspielten Mustern und Vintage-Unikaten wird eine gemütliche Atmosphäre komponiert. So glänzt die Betulia in den unterschiedlichsten Gefäßen: Sei es die rustikale Weinkiste, der klassische Weidenkorb, elegante Lederübertöpfe oder gar trendige Kupferkübel – beim Bohemian Style sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Häufig mischen sich auch Elemente aus dem Orient mit dem Bohemian-Style. Reichlich-verzierte Deko-Kissen, Patchwork-Decken und orientalische Teppiche verpassen dem Draußen-Wohnzimmer mit der Betulia so ein besonders sinnliches Flair.

Calla, Betulia, Kalanchoë und Alpenveilchen ziehen ins Freie – Überraschend draußen: Zimmerpflanzen auf dem Balkon

Posted on 30. April 2014 by blumenbuero

Sommerzeit ist Draußen-Zeit – auch für Zimmerpflanzen. Die royale Calla, das edle Alpenveilchen, die moderne Betulia und die bunte Kalanchoë verbringen die sonnigen Monate nur zu gern im Freien. Im Topf versprechen die blühenden Schönheiten sommerliche Farbenfreude für Balkon und Terrasse.

Das „Überraschend draußen“-Quartett um Calla, Betulia, Kalanchoë und Alpenveilchen fühlt sich im Winter im Wohnraum pudelwohl. Doch sobald es wärmer wird, zieht es nicht nur die Menschen in die Außenbereiche des Hauses: die blühenden Topfpflanzen wandern direkt mit auf Balkon und Terrasse.

Mit ihren ungewöhnlich geformten Kelchblüten verzaubert die Calla mühelos sowohl Indoor- als auch Outdoor-Bereich. Dank ihrer südafrikanischen Herkunft begrüßt die edle Pflanze die Sonne ab Mitte Mai am liebsten draußen. Auch die farbintensive Betulia ist ein Fan von sommerlichen Temperaturen und schließt sich gern dem Umzug der Calla von drinnen nach draußen an. Auf Balkon und Terrasse beeindruckt die moderne Schwester der Begonie mit ihren fülligen Blüten in Weiß über Gelb bis hin zu Rosa- und Pink-Tönen.

Ab Juli bringt die fröhliche Kalanchoë Farbpower auf Balkon und Terrasse. Die blühende Sukkulente liebt die pralle Sonne und ist dank ihres Wasserspeichers zudem außerordentlich pflegeleicht. Die vierte im Bunde des „Überraschend Draußen“-Teams ist das zarte Alpenveilchen, welches zu den meist verkauften Topfpflanzen zählt. Von August bis in den Frühherbst bereichert es mit seinen herzförmigen Blättern jedes Draußen-Wohnzimmer.

Die „Eisheiligen“ sind der früheste Zeitpunkt für einen Outdoor-Abenteuer der vier Zimmerpflanzen. Die zweite Hälfte des Wonnemonats Mai leitet stets verlässlich gutes Wetter ein, so dass die „Überraschend Draußen“-Grazien keinen Temperatureinbruch zu befürchten haben.

Die Calla steht draußen am liebsten im sommerlichen Halbschatten. Wasser kann oft und reichlich zugeführt werden, gerade in der Wachstumsphase dürfen die Wurzeln der Calla nicht austrocknen. Ähnliches gilt für die Betulia, die sich am liebsten an einem windgeschützten, halbschattigen Ort aufhält. Bei der Kalanchoe kann es dafür gerne sonnig sein: die Sukkulente benötigt einen hellen Standort und regelmäßig etwas Wasser. Das Alpenveilchen ist das genaue Pflege-Gegenteil zur Kalanchoe: die filigrane Pflanze braucht einen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung, damit ihre Knolle nicht überhitzt. Idealerweise wird die mediterrane Blühpflanze auch langsam auf den Auszug in den Außenbereich vorbereitet.

Wir ziehen aus! Blühende Zimmerpflanzen zur Sommerfrische auf Balkon und Terrasse – Betulia & Kalanchoë-Sommerparty mit dem Trend-Duo

Posted on 13. June 2013 by blumenbuero

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen zieht es nicht nur Mensch, sondern auch Zimmerpflanzen raus in die Natur. Beliebtes Stubengrün wie die farbenfrohe Betulia und die bezaubernde Kalanchoë werden in den Sommermonaten zu Balkon- und Terrassenbewohnerinnen. Die Frischluftkur befeuert die Blühkraft der Pflanzen und macht die imposanten Blütendekorationen zum Hit der Draußen-Saison.

Tea Time im Grünen: Für diesen Look werden Gartenmöbel mit pastellfarbenen Accessoires wie Kissen und Decken verziert. Die bunten Blüten der Betulia und der Kalanchoë werden dann vor diesem hellen Hintergrund in kräftigen Farben wie Pink, Rot und Lila zum absoluten Hingucker und verleihen dem Gartenfest das gewisse Etwas. Doch nicht nur Tische werden floral dekoriert, große Pflanzen wie die Calla runden die Outdoor-Einrichtung in geflochtenen Körben auf dem Boden oder auf dekorativen Vintage-Hockern optimal ab.

Partystimmung mit schwebenden Blüten: Die klassische Blumenampel aus Großmutters Garten wird für moderne Sommerpartys neu interpretiert. Statt eines wuchtigen Pflanzkastens, schwebt eine Vielzahl filigraner Blüten in unterschiedlichen Mini-Töpfen in der Luft und sorgt für magisches Ambiente bis in die Abendstunden. Dafür wird ein Lampenschirm-Skelett vom Flohmarkt einen halben Meter über Kopfhöhe platziert. Mit Draht werden Gläser befestigt und mit kleinen Betulien und Kalanchoën bestückt. An kühlen Sommertagen kann die Kombination auch um Alpenveilchen ergänzt werden, aber Vorsicht, das Alpenveilchen ist keine Sonnenanbeterin, Temperaturen über 20 Grad Celsius bekommen ihr nicht. Ausführliche Pflegetipps und Tricks weiteren Zimmerpflanzen gibt es auf www.pflanzenfreude.de oder unter www.facebook.com/diepflanzenfreude.

Überraschend draußen: Zimmerpflanzen zur Sommerfrische auf Balkon und Terrasse – Starlet Betulia – Debüt der kleinen Begonien-Schwester

Posted on 3. June 2013 by blumenbuero

Als Nachkomme einer der berühmtesten Zierpflanzen wurde der Betulia das Talent für farbintensive und wirkungsvolle Blüten regelrecht in die Wiege gelegt. Ob in Weiß, Rosa oder Rot – sie ist in jeder Variante ein Hingucker. Den Sommer verbringt die pflegeleichte Zimmerpflanze vorzugsweise an einem halbschattigen Plätzchen auf Balkon oder Terrasse.

Die Betulia ist die bezaubernde kleine Schwester der Begonie. Als Schiefblattgewächs kommt sie aus gutem Hause und tritt mit einer umwerfenden Blütenpracht in die Fußstapfen ihrer prominenten Verwandtschaft. Zudem ist sie ein abenteuerlustiger Typ: Statt nur als Zimmerpflanze zu gedeihen, wechselt sie von Juni bis September liebend gerne in das sommerliche Wohnzimmer auf Balkon oder Terrasse.

Mit ihren leuchtenden Blüten in strahlendem Weiß, zartem Rosa oder kräftigem Rot stellt die Betulia nahezu jede Pflanze in den Schatten. Je nachdem welche Farbe und welcher Topf gewählt wird, kann die Pflanze eine romantisch-liebliche Ausstrahlung haben oder auch gradlinig und sehr stylisch wirken. Ob pastellfarbene Körbe, puristische Töpfe oder schlichte Hängetaschen aus festem Stoff – wie ein richtiges Starlet, weiß sie sich zu jedem Anlass von ihrer besten Seite zu zeigen.

Michel Bégon entdeckte die ersten Begonien 1690 auf der Insel Santo Domingo, die heutzutage besser als Dominikanische Republik bekannt ist. Durch stetige Kultivierung der blühenden Schönheit als Zierpflanze entstand dann die Betulia. Pflanzenliebhaber schätzen das Blütenwunder neben ihrer Optik auch für ihre unkomplizierte Art. Ganz ohne Allüren wechselt die Betulia sogar mehrmals im Jahr den Standort.

Während der Draußen-Saison gedeiht die Betulia am besten an einem windgeschützten, halbschattigen Ort. Die Topferde sollte durch ein bis zwei Wassergaben pro Woche ausreichend feucht gehalten werden. In der Blütezeit ist die wöchentliche Zufuhr von Dünger sehr willkommen. Das Entfernen verwelkter Blüten verlängert die Blütezeit der Betulia deutlich. Ausführliche Pflegetipps und Tricks gibt es unter www.pflanzenfreude.de und auf Facebook unter www.facebook.com/diepflanzenfreude.

Wir ziehen aus! Blühende Zimmerpflanzen zur Sommerfrische auf Balkon und Terrasse – Drinnen & Draußen: Calla, Kalanchoë, Betulia & Cyclamen

Posted on 3. April 2013 by blumenbuero

Blühende Topfpflanzen bereichern im Sommer und Frühherbst die Outdoorbereiche des Hauses. Sowohl die royale Calla als auch die fröhliche Kalanchoë, die glamouröse Betulia und das schöne Alpenveilchen stecken den saisonalen Umzug auf Balkonien problemlos weg und verbreiten dort mit strahlender Blütenpracht gute Laune.

Wohnzimmer, Flur oder Küche – es gibt kaum einen Wohnbereich, den die Deutschen nicht gerne mit grünen Mitbewohnern versehen. Mit steigenden Temperaturen verlagert sich das Leben jedoch zunehmend auf die Außenbereiche des Hauses wie Balkon und Terrasse. Zum Glück kommen „Überraschend draußen“-Zimmerpflanzen wie Calla, Kalanchoë, Betulia und Alpenveilchen dann kurzerhand mit an die frische Luft.

Die hochgewachsene Calla stammt ursprünglich aus Südafrika und ist mit ihrer kelchförmigen Blüte eine strahlende Erscheinung in jedem Umfeld – egal, ob drinnen oder draußen. Dank ihrer afrikanischen Wurzeln verkraftet sie die sommerlichen Temperaturen problemlos. Auch die Betulia liebt die Abwechslung und breitet ihre Blätter im Sommer jenseits der eigenen vier Wände aus. Die Betulia ist die bezaubernde kleine Schwester der Begonie und hat mit ihr die umwerfende Blütenpracht gemeinsam. Die aus Madagaskar stammende Kalanchoë ist als wasserspeichernde Sukkulente nicht nur sehr pflegeleicht, sondern genießt an heißen Tagen auf dem Gartentisch die pralle Sonne. Die vierte im Bunde ist die auch als Alpenveilchen bekannte Cyclamen. Ab August bis in den späten Herbst ist die Topfpflanze mit den schmetterlingsförmigen Blüten das strahlende Outdoor-Highlight auf jeder Terrasse.

Der frühste Stichtag für einen erfolgreichen Umzug der Zimmerpflanzen nach draußen sind die Eisheiligen. Erst in der zweiten Hälfte des Wonnemonats Mai sind die Temperaturen konstant genug, so dass den blühenden Topfpflanzen keine Gefahr mehr durch Wind und Wetter droht. Ausführliche Pflegetipps und Tricks zu den vier „Überraschend draußen“-Pflanzen gibt es unter www.pflanzenfreude.de.

  • Kontakt

    Zucker.Kommunikation
    Tel: 030-247587-0
    blumenbuero [at] zucker-kommunikation de
    Jennifer Meißner
  • Links

  • Gartenglück

  • Über Blumenbüro

    Das Blumenbüro ist das Marketingherz für Blumen und Pflanzen, gegründet für und durch die Zierpflanzenbranche. Durch Werbe- und Verkaufsförderungs-aktivitäten lassen wir Menschen erleben, dass Blumen und Pflanzen etwas Besonderes sind. Wir wollen sie auch erfahren lassen, dass Blumen und Pflanzen glücklich machen und anregen, dieses warme Gefühl zu teilen und weiter zu geben. Dadurch trägt das Blumenbüro dazu bei, die Nachfrage nach Blumen und Pflanzen zu steigern.


↑ Nach oben
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.