Newsroom von Pflanzenfreude.de und Tollwasblumenmachen.de

Blumenbüro Holland Newsroom



Sommer in Violett – Von markant bis elegant mit Allium und Gladiole

Posted on 31. July 2013 by blumenbuero

Leuchtende, fliederfarbene Allium-Blütenbälle und elegante, zart-lila Gladiolen, die Sommerfarbe in diesem Jahr heißt Violett. Während der warmen, sonnigen Tage bringen lockere Arrangements mit Sommerblühern in zarten oder intensiven Violetttönen Ruhe und blumige Frische in die eigenen vier Wände.

Draußen brennt die Sonne, drinnen spenden Blumen in eleganten Lilatönen frisches Sommerfeeling. Immer mit dabei sind die Königinnen der sommerlichen Zwiebelblüher: Die herausragende Gladiole, die schillernde Dahlie, die royale Calla und der markante Zierlauch Allium. Ihre Blüten leuchten von Flieder bis Hell-Lila in allen Facetten der Sommerfarbe Violett.

Dank seiner markanten Struktur mit den hochaufragenden Blütenbällen eignet sich der Zierlauch Allium besonders gut für puristische und ungewöhnliche Blumenarrangements. Das Farbspektrum des Sommerblühers reicht von knalligem Dunkelviolett über zartes Lila bis hin zu reinem Weiß. Insbesondere farbenintensive Alliumarten, wie der als „Purple Sensation bekannte Allium Hollandicum, machen sich gut als Solokünstler in einer schlichten Vase oder als extravagantes Sommer-Gesteck aus fliederfarbenen Blütenbällen durchbrochen von rosa Calla.

In Kombination mit anderen sommerlichen Zwiebelblühern, wie der Gladiole oder der Dahlie, zeigt sich der Zierlauch auch gerne einmal von seiner sanften Seite. So erhellt ein lockerer Strauß aus zartlila Gladiolen kombiniert mit violetten Allium-Blütenbällen, blauem Agapanthus sowie weiß-rosa Dahlien und Calla auf elegante Weise dunkle Zimmerecken. Wer es lieber üppig und intensiv mag kombiniert dunkellila Gladiolen und helllila Allium mit dunkelroten Dahlien. Für sommerlich-frische Akzente und einen Touch Glamour im Gesteck sorgen vereinzelte weiß-rosa Calla und leuchtend pinke Dahlien.

Tipp: Gladiolen und Dahlien benötigen viel frisches Wasser, daher sollte die Vase während der heißen Sommertage immer gut gefüllt sein. Die Blüten dieser sommerlichen Zwiebelblüher halten sich zudem länger, wenn sie nicht im direkten Sonnenlicht stehen.

Viele Tipps und Tricks und weitere Informationen zu Zwiebelblühern findet man unter www.tollwasblumenmachen.de und www.facebook.com/wasblumenmachen.

Usambaraveilchen ist Zimmerpflanze des Monats August – Natürlicher Stresskiller aus Afrika: Das Usambaraveilchen

Posted on 20. June 2013 by blumenbuero

Der August steht mit dem Usambaraveilchen als Pflanze des Monats ganz im Zeichen von Entspannung und Wohlbefinden. Denn diese Zierpflanze kann weit mehr als nur gut aussehen. Englische Forscher haben bewiesen, dass die blaublütige Zimmerpflanze bei ihren Besitzern effektiv Stress reduziert.

Die Zimmerpflanze des Monats August ist die Saintpaulia, im Volksmund auch als Usambaraveilchen bezeichnet. Die Zierpflanze sollte jedoch nicht mit dem echten Veilchen verwechselt werden, der Namensteil bezieht sich lediglich auf ihre violette Farbe. Entdeckt wurde das Usambaraveilchen Ende des 19. Jahrhunderts von Walter von Saint Paul-Illaire. Er ebnete ihm den Weg von den Usambara-Bergen in Tansania in die europäischen Wohnräume, indem er seiner Verlobten einen Strauß und seinem Vater, einem leidenschaftlichen Gärtner, Samen schicken ließ.

Durch seine kompakte Wuchsform wirkt das Usambaraveilchen wie ein Blumenstrauß im Topf. Seine zahlreichen Blüten werden von kräftigen, samtweichen Blättern umrahmt und kommen so im Herzen der Pflanze ideal zur Geltung. Die Blüten können ein- oder mehrfarbig sein und von Weiß über Himmelblau bis hin zu dunklem Violett variieren.

Nach der klassischen Farblehre wird blauen Farbtönen eine beruhigende Wirkung zugeschrieben und auch die Wissenschaft bescheinigt der Pflanze des Monats positive Effekte auf ihre Umgebung. Forscher der Universität von Surrey fanden heraus, dass Menschen, die sich im Raum mit Zimmerpflanzen befanden, weniger Stress beim Lösen von Aufgaben empfanden, als Menschen in Räumen ohne Pflanzen. Das Usambaraveilchen ist somit nicht nur ein optisches Highlight, sondern auch Balsam für die Seele.

In der Pflege gilt es, darauf zu achten, dass das Usambaraveilchen nicht austrocknet und besonders in der Wachstumsperiode regelmäßig und mit möglichst weichem Wasser gegossen wird. Im Winter können die Wassergaben reduziert werden. Die Saintpaulia mag es hell, direkte Sonneneinstrahlung sollte jedoch vermieden werden. Weitere Informationen zum Usambaraveilchen und anderen Zimmerpflanzen gibt es auf www.pflanzenfreude.de.

Die Kampagne „Zimmerpflanze des Monats“ ist eine Initiative des Blumenbüros. Eine Jury aus Vertretern des Zierpflanzenbaus stellt monatlich eine Zimmerpflanze vor, die noch nicht so populär ist oder sich durch eine interessante Geschichte für den Titel qualifiziert. Weitere Informationen und Bilder auf Anfrage sowie im Newsroom: blumenbuero.newsroom.eu. Mehr über die Pflanze des Monats bei Facebook: www.facebook.com/diepflanzenfreude

* Quelle: http://www.plants-for-people.org/eng/science/effects.html

Fact-Sheet: Das afrikanische Usambaraveilchen

Namensherkunft
Der erste Namensteil „Usambara“ geht auf den Fundort der Pflanze in den Usambara-Bergen Tansanias und dem Südosten Kenias zurück. Der Namensteil „Veilchen“ bezieht sich auf die Farbe der von Walter von Saint Paul-Illaire entdeckten Art, die violett beziehungsweise veilchenfarben war.

Besonderheit der Pflanze
Dem Usambaraveilchen wird noch immer zu Unrecht unterstellt, dass es giftig sei. Für Menschen ist es völlig ungefährlich, nur Katzen sollten die Pflanze nicht verzehren. In geschlossenen Räumen ist das Usambaraveilchen sogar gesundheitsfördernd, denn relativ zu seiner Blattgröße ist es einer der emsigsten Sauerstofflieferanten unter den Zimmerpflanzen.

Pflegetipps
Ort: Um Verbrennungen der Blätter zu vermeiden, ist ein heller Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung für das Usambaraveilchen ideal.

Temperatur: Temperaturen um die 22 Grad Celsius im Sommer und mindestens 18 Grad Celsius im Winter bieten dem Usambaraveilchen eine optimale Umgebung für eine reiche Blütenbildung.

Wassergabe: Das Usambaraveilchen sollte mit wenig kalkhaltigem Wasser nur mäßig gegossen werden. Vor jedem erneuten Gießen muss die oberste Erdschicht leicht angetrocknet sein.

Düngung: Von Frühjahr bis Herbst sollte der Pflanze alle zwei Wochen ein schwach konzentrierter Volldünger zugegeben werden. Unter künstlichem Licht wachsende Pflanzen können ganzjährig gedüngt werden.

Angebot im Handel
Das Usambaraveilchen wird in verschiedenen Farben ganzjährig im Handel angeboten.

KAMPAGNE FINANZIERT MIT FÖRDERMITTELN  DER EUROPÄISCHEN UNION

  • Flickr

  • YouTube

  • Blumen auf Facebook

  • Pflanzen auf Facebook

  • Tag Cloud

  • Kontakt

    Zucker.Kommunikation
    Tel: 030-247587-0
    blumenbuero [at] zucker-kommunikation de
    Jennifer Meißner
  • Links

  • Gartenglück

  • Über Blumenbüro

    Das Blumenbüro ist das Marketingherz für Blumen und Pflanzen, gegründet für und durch die Zierpflanzenbranche. Durch Werbe- und Verkaufsförderungs-aktivitäten lassen wir Menschen erleben, dass Blumen und Pflanzen etwas Besonderes sind. Wir wollen sie auch erfahren lassen, dass Blumen und Pflanzen glücklich machen und anregen, dieses warme Gefühl zu teilen und weiter zu geben. Dadurch trägt das Blumenbüro dazu bei, die Nachfrage nach Blumen und Pflanzen zu steigern.


↑ Nach oben